das unternehmen
als essai


frizz & phryds & company

dieser
unterschied
zwischen mir und mir


mag sein wir werden laufend entworfen in einer traumwolkenwerkstatt mit zweitsicht, munterbunt & quantendesignt unknown flying object auf die reise geschickt wohin auch immer und woher wie schnell.

elektromagnetisch gesehen schwingen wir nur relativ stabil je genauer man uns misst, desto instabiler werden die werte. nicht klar begrenzt sind wir dort und hier und hier und dort und weder hier noch dort zugleich bleiben treu über den rand hinaus diesem unterschied zwischen mir und mir.

beim versuch, der bewegung nachzugehen und die widersprüche zu orten, die da am werk sind, kommen viele autorinnen und autoren - gelegentlich sogar wir selbst - zu wort. sie alle helfen, einen blick hinter die kulissen der non-corporate identity zu werfen. man wird bemerken, wie Cortázar so schön sagt, dass es zitate hagelt und auch die bilder sind zugegeben nicht alle ganz neu, aber zitieren heisst sich zitieren. so ergreifen wir auf dem durchflug mit andern zusammen in verschiedenen oligoepileptischen anfällen das wort und machen bilder. wir suchen nach dem nicht aufgehenden rest und stöbern nach dem, was vorzeitig als ramsch abgeschrieben wurde. wir verhindern eine stabile wahrnehmung und sichern den verschiedenen aktiven akteuren von frizz & vryds & company ihren platz im paradies der vielen falten.

das unternehmen
als essai


frizz & phryds & company

dieser
unterschied
zwischen mir und mir


mag sein wir werden laufend entworfen in einer traumwolkenwerkstatt mit zweitsicht, munterbunt & quantendesignt unknown flying object auf die reise geschickt wohin auch immer und woher wie schnell.

elektromagnetisch gesehen schwingen wir nur relativ stabil je genauer man uns misst, desto instabiler werden die werte. nicht klar begrenzt sind wir dort und hier und hier und dort und weder hier noch dort zugleich bleiben treu über den rand hinaus diesem unterschied zwischen mir und mir.

beim versuch, der bewegung nachzugehen und die widersprüche zu orten, die da am werk sind, kommen viele autorinnen und autoren - gelegentlich sogar wir selbst - zu wort. sie alle helfen, einen blick hinter die kulissen der non-corporate identity zu werfen. man wird bemerken, wie Cortázar so schön sagt, dass es zitate hagelt und auch die bilder sind zugegeben nicht alle ganz neu, aber zitieren heisst sich zitieren. so ergreifen wir auf dem durchflug mit andern zusammen in verschiedenen oligoepileptischen anfällen das wort und machen bilder. wir suchen nach dem nicht aufgehenden rest und stöbern nach dem, was vorzeitig als ramsch abgeschrieben wurde. wir verhindern eine stabile wahrnehmung und sichern den verschiedenen aktiven akteuren von frizz & vryds & company ihren platz im paradies der vielen falten.